Hetzel Media - News Benelux

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Louis van Gaal soll Bayern München retten

E-Mail Drucken PDF
louis-van-gaal4de20beste

Bayrischer Aloisius ruft 

holländischen Aloysius

 

Der Holländer Louis van Gaal ist das Objekt der Begierde von Bayern München

 

 

Ab 1. Juli soll Louis van Gaal Trainer des

FC Bayern München werden

 

Von HELMUT HETZEL

Den Haag. Sein richtiger Vorname lautet: Aloysius. Sein Rufname Louis. Aber allein schon der in der Geburtsurkunde offiziell eingetragene Vorname von Louis van Gaal prädestiniert den geborenen Amsterdamer für einen Arbeitsplatz in München. Schließlich ist Aloysius ein Münchner Orginal. Jeder kennt ihn, den grantelnden Münchner im Himmel.

Denn vom Himmel herab kommentiert die von Ludwig Thoma erfundene Figur des Aloysius (Aloisius)  die Dinge hier auf Erden. Jeder echte Bayer kennt und liebt Aloysius den Ludwig Thoma als Engel im Himmel unsterblich werden ließ, weil der Engel Aloysius nach einigen Stunden des Frohlockens und Hosianna-Singens, die Frage aller Fragen stellt, die in Bayern jedem immer auf der Zunge brennt: ,,Wan kriag i woas zu trinka?‘

Nun soll ausgerechnet so ein noch lebender Aloysius aus Amsterdam nach München kommen, um die Bayern zu retten. Nicht alle Bayern, aber zumindest den Fußballclub Bayern München, der seit dem Rauswurf von Jürgen Klinsmann händeringend nach einem neuen Trainer sucht. Denn der Übergangstrainer Jupp Heynkes steht in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung. Er heißt ja auch Jupp und nicht Aloysius.

Nicht mit Hosianna-Gesängen, sondern mit eiserener Hand soll der Holländer Louis van Gaal den Fußballclub FC Bayern München dahin zurückführen, wo er sich in den letzten Jahrzehnten immerfort wähnte und wo der FC Bayern ja auch fast immer war: Im Fußball-Himmel, dem bayrischen sowieso, und dem europäischen erst recht.

Louis van Gaal, der mit ,,seinem‘‘ Club, dem AZ Alkmaar gerade niederländischer Meister in der nun zu Ende gegangenen Fußballsaison 2009 wurde, ist die erste Wahl von Rummenigge & Co.

Franz Beckenbauer, man nennt ihn den Kaiser,  will ihn auch. Als Trainer.

Als Mensch vielleicht weniger. Denn der 58jährige Niederländer Louis van Gaal kann jähzornig sein.
Aber damit dürften die Bayern, die diesen Gefühlszustand kennen, und das schöne Worts des ,,Grantelns‘‘ dafür erfanden, keine Probleme haben.

Louis van Gaal ist in Holland für seine Wutausbrüche bekannt. Journalisten, die ihm unliebsame Fragen stellen, staucht er ebenso zusammen wie Spieler, die auf dem Rasen eine schwache Leistung geboten haben. Es ist ihm einmal sogar die Hand ausgerutscht, als ein Journalist zu kritische Fragen stellte.

Von 1991 bis 1997 war Louis van Gaal Trainer von Ajax Amsterdam. In dieser Periode führte er den niederländischen Traditionsclub dreimal zur Meisterschaft. 1992 gewann er mit ,,seiner‘‘ Ajax den UEFA-Cup in der Champions League, als die ,,Ajaxiden‘‘ den AC Mailand besiegten.

 

 

 

Der Aloysius aus Amsterdam

 


Ab 1997 begann die Zeit bei ,,Barca.‘‘ Der katalonische Traditionsclub FC Barcelona, der mehr als 1,5 Millionen Mitglieder hat und seinen Erzrivalen Real Madrid gerade wieder einmal deklassierte, wurde unter Louis van Gaal so etwas wie eine niederländische Dependance in Spanien. Aloysius van Gaal holte fast alle niederländischen Starspielder damals zu ,,Barca‘‘ - Patrick Kluivert, Frank de Boer, Philips Cocu.‘‘ ,,Barca‘‘ seit den Zeiten von Johan Cruijff ohnehin stark niederländisch geprägt, spielte damals unter der Regie von Trainer van Gaal so gut, so spritzig so angriffsfreudig wie heute.

Dann kam das Angebot aus Holland für Louis van Gaal. Er sollte Bundestrainer, Bondscoach, wie das in den Niederlanden heißt, der Nationalmannschaft werden. Er nahm es an und er erlebt mit dem ,,Oranjeteam‘‘ seine größte Niederlage. Denn die Holländer schafften es nicht, sich für die Fußball-WM 2002 in Südkorea und Japan zu qualifizieren. Louis, Aloysius van Gaal, war deprimiert, wie viele seiner Landsleute über diese schreckliche Niederlande. Er kehrte 2003 noch einmal zurück zum FC Barcelona, hielt es aber in seiner zweiten Heimat in Spanien und bei ,,Barca‘‘ nicht mehr lange aus. 2004 ging der Mann, der die Peitsche immer griffbereit in der Hosentasche hat, zurück in die Niederlande. Erst für ein kurzes Zwischenspiel bei seinem geliebten Club Ajax Amsterdam, dann zum AZ Alkmaar, den Club der unter seiner Leitung gerade niederländischer Fußballmeister 2009 wurde. Der AZ Alkmaar ist übrigens der Club der Heimatstadt von Rudi Carrell.

 

 

 

 

So wie Barca möchten die Bayern aus München auch mal wieder spielen

 

Jetzt ruft München. Bayern München. Louis van Gaal will wechseln, so ist in Holland zu hören. Bayern München bietet viel Geld und die neue Herausforderung ist überaus reizvoll. Aber der holländische Aloysius hat noch viele andere Angebote. Angeblich will ihn auch Belgien als neuen Nationaltrainer verpflichten.

 Der holländische ,,Coach van het jaar‘‘ - Trainer des Jahres - hat also die Wahl - oder die Qual der Wahl.
Der bayrische Aloysius muss es nun wohl richten und seinem holländischen Namensvetter den richtigen Weg weisen. Vielleicht schickt er ihm auch einen Brief mit der richtigen Adresse, wo er sich einzufinden habe unter dem blauweißen bayrischen Himmel. Es gibt eigentlich nur zwei Adressen, die der Aloysius aus Amsterdam ansteuern muss in München: - Die Bayern-Allianz-Arena und das Hofbräuhaus. Dort kann er auch seinen bayrischen Namensvetter treffen. Denn der sitzt dort bekanntlich noch immer vor seiner ,,Maß-Bier‘‘ und lässt die Bayern noch immer auf die so heiß ersehnte göttliche Eingebung warten.

Vielleicht bringt sie nun  der Aloysius aus Amsterdam - für Bayern München.


5.5.2009

Louis van Gaal ante portas in München

,,Ab 1. Juli ist Louis van Gaal unser neuer Trainer''

sagt Uli Hoeness

gegenüber dem deutschen Privatsender Premiere

"Bayern München zal over vier of vijf dagen de komst van Louis Van Gaal als nieuwe trainer officieel kunnen aankondigen." Dat verklaart algemeen manager Uli Hoeness. "We gaan ervan uit dat Van Gaal vanaf 1 juli onze trainer is", zei Hoeness aan betaalzender Premiere, na de 3-0 zege tegen Leverkusen.

AZ wil vergoeding


Voorzitter Karl-Heinz Rummenigge heeft al verklaard "dat er geen reden tot pessimisme is." Dat ondanks dat AZ-voorzitter Dirk Scheringa een vertrek van Van Gaal bij zijn huidige club "onbespreekbaar" noemde. AZ wil op zijn minst een vergoeding van Bayern als de Duitse club zijn succescoach komt wegkapen. Maar daar wil Bayern niet van weten. "Zoiets moet Van Gaal zelf maar regelen met AZ", meent Rummenigge.

Bron: belga/13.5.2009

 

 

/ Textende / Copyright © by HELMUT HETZEL / Den Haag /

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 13. Mai 2009 um 14:30 Uhr  
feed image


Banner
Banner