Hetzel Media - News Benelux

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Trends 2010 - Ökosex und Weinbar

E-Mail Drucken PDF

Trendmodell 2010

Öko-Sex an der Weinbar

Von HELMUT HETZEL

 

Den Haag. In vielen Regionen Europas ist das neue Jahr frostig und eiskalt gestartet, obwohl fast überall heiß gefeiert und wieder viel geknallt wurde. Neben den obligatorischen Neujahrswünschen wurden die Trends des Jahres 2010 in den Hotels, Salons und den Wohnzimmern heftig diskutiert.

Hier sind sie: In der neuen Dekade des 21. Jahrhunderts betreiben wir ,,ökologischen Sex.‘‘ Öko-Sex will heißen: Auch die Dildos und andere Sex-Spielzeuge und sogar die Kondome müssen umweltfreundlich hergestellt worden sein, bevor wir sie überhaupt zur unserer großen Freude benutzen.


Die Damen tragen in 2010 ein ,,Boyfriend shirt,‘‘ das sie sich von einem ihrer Lover schenken lassen und das als Herrenhemd ihre Weiblichkeit besonders betont, aber nur, wenn es richtig getragen wird.

In der ,,Winebar‘‘ trinken wir regelmäßig,, une Piscine.‘‘ Das ist kein ganzes Schwimmbad voll mit Champagner, sondern die gestreckte Version des prickelnden Getränkes - die Hälfte Schampus, die andere Hälfte trockner Weißwein. Das macht das echte ,,Piscine‘‘ im Glas aus - für den trendy Trinker in der Weinbar jedenfalls.

Anstatt der Last Minute Flights mit einem Billigflieger, ist im dritten Jahr der weltweiten Wirtschaftkrise das ,,Last Minute Shopping‘‘ angesagt, damit wir uns mit dem immer knapper werdenden Geld modemäßig doch noch ein wenig verwöhnen können. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Überhaupt ist Oma´s und Opa´s Look aus den angeblich so verruchten Zwanzigern des letzten Jahrhunderts wieder total ,,in‘‘ ebenso wie die Farbe Lila, der Strass und der Straps. Der Vintage-Trend in der Mode geht weiter und wird noch extremer. Also schnell den Dachboden von der Ur-Oma plündern, falls dort überhaupt noch etwas zu finden sein sollte.

Das ,,Convenient- und Fast Food‘‘ sowie die ,,Big Burger‘‘ lassen wir stehen. Wir wenden uns lieber dem ,,Zen Food‘‘ zu, meditieren dabei, essen langsam, kauen sorgfältig und natürlich verspeisen wir nur noch Bio-Produkte und glückliche weil vor der Schlachtung frei laufende Hühner vom Bio-Bauern. Slow Food heißt die neue Ess-Devise. Nur sie führt zur Zen-Erleuchtung.

Die Ego-Tripperei geht auch in 2010 weiter unter dem Motto:

 ,,Nimm dir Zeit für dich selbst. Verwöhne dich und lass dich verwöhnen.‘‘

Mit Zen Food oder anderen Dingen, Hauptsache Mann und Frau kommen einen Schritt vorwärts in der Selbstfindung im neuen Jahr.

Denn eins wissen wir jetzt schon: Es ist wieder ganz schnell vorbei.

 

 

4.1.2010


/ Textende / Copyright © by HELMUT HETZEL / Den Haag

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 10. Januar 2010 um 17:09 Uhr  
feed image