Hetzel Media - News Benelux

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Den Haag - Hauptstadt der UN-Gerichte

E-Mail Drucken PDF

den_haag_binnenhof

Den Haag wo die Weltgerichte tagen

Die Haager Kolumne:

Wo der Weltgeist weht - Den Haag mon amour

Von HELMUT HETZEL

Preisfrage: Wie kommt man von Bayern nach Den Haag? Antwort: Via Peking. Das ist der kürzeste (Um)Weg... Zumindest habe ich, ein Franke aus Bayern, diesen kurzen Weg gewählt: Würzburg-Den Haag via Peking.

1985 bin ich von Peking nach Den Haag umgezogen, habe die riesige Pekinger Wangfujing-Shoppingmeile gegen den gemütlichen Denneweg eingetauscht. Habe den Tiananmen-Square, den Platz des Himmlischen Friedens, der seit dem Massaker an den nach Demokratie lechzenden chinesischen Studenten am 4. Juni 1989 mit Blut beschmiert ist, gegen den Plein in Den Haag eingewechselt, den Haager Plein, wo Studenten nicht massakriert werden, sondern friedlich feiern können, wenn sie ihre Examen bestanden haben oder einen neuen Flirt suchen. Willem von Oranje, der Vater des Vaterlands, wie ihn die Niederländer nennen, guckt von seinem Denkmal aus zu. Seine Nachfolger kämen nie auf die Idee, auf friedlich demonstrierende Studenten schießen zu lassen.

Der Kontrast Peking - Den Haag hätte nicht größer sein können. Peking: Die Hauptstadt der Volksrepublik China, Peking: Die Hauptstadt einer Diktatur. Den Haag: Die niederländische Regierungsmetropole, das politische Zentrum einer Demokratie. Peking und China - Diktatur und Unfriede. Den Haag und die Niederlande - Demokratie, Freiheit und Friede.

Peking mit seinen rund 18 Millionen Einwohnern, wo ich von meinem Hotel bis zur Innenstadt drei Stunden unterwegs war, und dann Den Haag, nicht einmal eine Millionenstadt, dafür aber überschaubar, angenehm klein. Ich ahnte es damals bereits, als ich zum ersten Mal über den Denneweg schlenderte, als ich die schicken Antiquitätenläden sah, die Restaurants, die Weinläden wie das Huis van Arkel und De Gouden Ton, ich ahnte es damals bereits bei meinem ersten Besuch in Den Haag, aber ich wusste es 1985 noch nicht. Jetzt weiß ich es:

Hier will ich sein. Hier gehöre ich hin.

Hier, wo man den Strand vor der Haustür hat und die salzige Briese die Nordsee riechen kann. Jeden Tag. Hier, wo man im Nu mit dem Fahrrad überall hin ,,fietsen‘‘ kann. Hier, wo man mit einer hübschen Frau im Arm über den schönsten Platz der Niederlande, die Lange Voorhout, flanieren kann, um dann im Restaurant Saur seeländische Austern zu essen oder im Hotel Des Indes Champagner zu trinken. Hier, wo das niederländische Parlament tagt, hier, wo das politische Herz der Niederlande schlägt. Hier, wo die Weltgerichte verhandeln. Damals, 1985, waren sie mit Ausnahme des Internationalen Gerichtshofs der UNO noch nicht alle da - heute sind sie es: 

             Der Internationale Gerichtshof der UNO in Den Haag

 

Den Haag - UN-Friedenspalast

Der Internationale Gerichtshof, das UN-Jugoslawien-Tribunal, der Internationale Strafgerichtshof. Und zahlreiche andere internationale Organisationen wie Europol, die Chemiewaffenabrüstungskonferenz OPCW, das Europäische Patentamt, die University of Hospitality, hierzulande bescheiden Hogere Hotelschool genannt, und die Botschaften.

All das macht Den Haag einzigartig, macht die Stadt zu der internationalsten Stadt der Niederlande, macht Den Haag zu einer Stadt mit internationaler Allüre, mit internationaler Ausstrahlung.

Den Haag hat, was andere Städte nicht haben, Den Haag hat mit den Badeorten Scheveningen und Kijkduin nicht nur den Strand vor der Tür, sondern die Stadt darf sich als Wiege des Völkerbundes und damit der UNO mit Fug und Recht als ,,die Stadt des Friedens und des Rechts‘‘ bezeichnen. Hier tagt das Weltgericht. Um es frei nach Hegel zu formulieren: Hier weht der Weltgeist durch die Straßen.

Wo der Weltgeist weht, wächst und gedeiht die Kreativität. Eine solche Stadt zieht Kreative, aber sie zieht auch Unternehmen und natürlich Juristen an.
Europas größter Konzern, die Royal Dutch Shell-Gruppe, hat in ´s-Gravenhage ihren Hauptsitz, ebenso wie der Versicherer Aegon und die KPN Telecom. Schätzungsweise 45.000 Expats wohnen und arbeiten in Den Haag. Sie sind ein Wirtschaftsfaktor. Sie bereichern die Stadt im wahrsten Sinne des Wortes. Die Expats geben in Den Haag jährlich rund 2,7 Mrd. Euro aus.

Eine solche Stadt braucht einen international erfahrenen Lenker, einen Steuermann, ja einen Staatsmann. Sie hat ihn mit Jozias van Aartsen als Bürgermeister gefunden. Den Haag ist die einzige Stadt in den Niederlanden, die sich rühmen kann, einen ehemaligen Außenminister als Bürgermeister zu haben. Was für ein Glück! -


Den Haag und Jozias van Aartsen als Bürgermeister - das ist ein ,,perfect match.‘‘

Wie sie ,,matchen,‘‘ das zeigte sich gerade wieder bei der Gründung des ,,The Hague Global Institute for Justice,‘‘ der neuen Denkfabrik der Stadt am Strand. Die Gründung des Global Institutes for Justice war eine Idee des Haager Bürgervaters Jozias van Aartsen. Das Institut verstärkt und bereichert Den Haag als ,,Legal Capital of the World,‘‘ als die Stadt der Weltgerichte, einer Stadt in der täglich Geschichte geschrieben wird, wenn Kriegsverbrecher hier verurteilt werden.

Helmut Kohl würde sagen: Wenn man durch die Straßen Den Haags läuft, dann streift man den Mantel der Geschichte. So ist es.

Ich mag die niederländische Sprache, die niederländischen Sprichworte besonders. So auch dieses: ,,Oost - West - thuis best.‘‘ -
Die Deutschen haben dafür das schöne Wort ,,Heimat‘‘ geprägt.
Wo aber ist Heimat? - Heimat ist da, wo man sich wohl fühlt, Heimat ist da, wo die Familie ist, Heimat ist da, wo man Freunde hat. In Den Haag fühle ich mich wohl, sogar pudelwohl, wie ein Fisch im Wasser.
Danke, liebe Hagenaren, danke liebe Hagenesen, danke für Eure Gastfreundschaft!
Den Haag mon amour!

Of zoals Louis Couperus zei: ,,Zo ik iets ben, dan ben ik Hagenaar.‘‘
Wie Louis Couprerus sagte: ,,Wenn ich etwas bin, dann bin ich ein Haager Bürger.‘‘

Link: www.denhaag.com

 

04-07-2011


/ Textende / Copyright © by HELMUT HETZEL / Den Haag

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 04. Juli 2011 um 20:07 Uhr  
feed image

Verwandte Artikel



Banner
Banner