Hetzel Media - News Benelux

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wiener Ball 2012

E-Mail Drucken PDF

Wiener Ball Noordwijk 2012

Wien an der Nordsee 

45. Wiener Ball in Noordwijk im Grand Hotel Huis ter Duin

Von HELMUT HETZEL

Wenn sich viele schon im Karnevals- oder Faschings-Trubel austoben, dann geht es im niederländischen Nordseebad Noordwijk noch einmal ganz klassisch zu. Nicht jeck - sondern gepflegt und elegant.
Im Grand Hotel Huis ter Duin steigt dann der Wiener Ball. Immer im Februar. In diesem Jahr ging die 45. Editon über die Bühne. Wie immer mit viel Prominenz aus den Niederlanden und Europa. Darunter Denis Graf Festetics de Tolna, Vorsitzender des Ehrenkomittees, Generalkonsul von Ungarn sowie natürlich dem österreichischen Botschafter in den Niederlanden Wolfgang Paul, der mit seiner charmanten Gattin Elisabeth den Ball eröffnete, nachdem die unermüdliche Organisatorin des Balls, Marlene Koelewijn von der Stiftung Österreich Kultur und Wirtschaft ihre Begrüßungsansprache beendete hatte und das Publikum zum Walzer bat.

Davor hatten die 64 Debütanten ihren lang ersehnten und wie immer gloriosen Auftritt absolviert. Diesmal unter Leitung von Heinz Heidenreich.
Dann hieß es wie in jedem Jahr: ,,Alles Walzer.‘‘ Erneut stieg ein fantastisches österreichisches Fest an der Nordsee. Ein Hauch von Wien am Nordseestrand.

Weingut Pfaffl

Der Champagner floss reichlich. Die gut gekühlten Grünen Veltliner mundeten. Vor allem die des Weingutes Pfaffl aus dem Weinviertel von Wien, die von der bezaubernden Elisabeth Wagner mit Liebe kredenzt wurden.

elisabeth-wagner-pfaffl-wein-wiener-ball2-2012

Der beste: Der 2010 Grüner Veltliner, Hundsleiten. Rassig, fruchtig, süffig, so wie Veltliner nur in Österreich wachsen. Von Elisabeth Wagner kredenzt.

Der Weinstand vom Weingut Pfaffl rund um die Weinkönigin des diesjährigen Wiener Balls Elisabeth Wagner war neben Tanzfläche, Bar, Café und Restaurant eine der Top-Attraktion dieses 45. Wiener Balls in den Niederlanden. Vor allem als Elisabeth dann einen 2005er im Barrique-Fass ausgebauten roten St. Laurent Altenberg entkorkte, waren viele Weinkenner vom Pfaffl-Stand nicht mehr zu trennen.

Die gute Fee des Balls

Marlene Koelewijn, die gute Fee, die als Organisatorin des Balls mit dem österreichischen Honorarkonsul Hansjörg Bele hinter den Kulissen die Fäden zieht, war auch diesmal ebenso zufrieden wie Hotel-Direktor Stephan Stokkermans. ,,Trotz Wirtschaftskrise hatten wir doch wieder rund 600 Gäste,‘‘ freute sich Marlene Koelewijn, als sie sich nach Ablauf des Fests endlich ein wenig entspannen konnte.

Ganz anders, nicht klassisch, sondern richtig fetzig war dann die After-Party in der Disco, wo die Debüttanten richtig abtanzten und Walzer Walzer sein ließen.

Schade nur, dass der DJ nicht einen einzigen Song eines anderen genialen Österreichers an diesem Abend spielte. Die Gäste warteten vergeblich auf den ,,Kommissar‘‘ von Falco, ,,Jenny‘‘ oder ,,Rock me Amadeus.

Auch die schreckliche Nachricht, dass Pop-Diva Whitney Houston in einer Badewanne eines Hotels in L.A. gestorben war, hatte die meisten Gäste des Balls zu diesem Zeitpunkt noch nicht erreicht.

Links:

www.pfaffl.at

www.huisterduin.nl

www.hetdebutantenbalnl

www.denhaag.nl/helmuthetzel

http://www.denhaag.nl/de/to/Kolumne-Helmut-Hetzel.htm


/ Textende / Copyright © by HELMUT HETZEL / Den Haag

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 14. Februar 2012 um 16:26 Uhr  
feed image

Verwandte Artikel



Banner
Banner