Hetzel Media - News Benelux

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

König Willem-Alexander und Königin Maxima treten an

E-Mail Drucken PDF

Beatrix - Ex-Königin

Bye bye Beatrix

Willem-Alexander tritt als König der Niederlande an - Maxima wird Königin

HM-Gespräch mit dem neuen König und der neuen Königin der Niederlande

Von HELMUT HETZEL

Sie wirken entspannt, sind gut aufgelegt und immer zu einem Scherz bereit. Doch bevor der künftige König der Niederlande Willem-Alexander und die künftige Königin Maxima mit einem Einleitungsstatement das Wort ergreifen können, wird noch einmal klargestellt: ,,Es findet kein Interview statt. Über alles, was gesagt wird, kann berichtet werden, ohne die Königlichen Hoheiten jedoch wörtlich zu zitieren,‘‘ sagt Henk Brons, der Chef des ,,Rijksvoorlichtingsdienstes‘‘ (RVD) und gleichzeitig in dieser Funktion auch Sprecher des künftigen königlichen Paares.

Willem-Alexander und Maxima

 

König Willem-Alexander und Königin Maxima


Dann geht es Schlag auf Schlag. Willem-Alexander, der am 27. April 46 Jahre wird und ab 30. April König der Niederlande und Staatoberhaupt sein wird, nimmt kein Blatt vor den Mund. Das gilt auch für seine charmante Gattin Prinzessin Maxima. Nervös? - nein nervös seien sie gar nicht, was den Thronwechsel betrifft. Es könne natürlich immer etwas schief gehen, flachst Willem-Alexander. Beispielsweise das, dass der Füllfederhalter nicht funktioniere, mit dem seine Mutter die Abdankungsurkunde unterschreiben wolle. Auch den heiklen Themen weichen die beiden Königlichen Hoheiten in dem Gespräch nicht aus.

Vater Jorge Zorreguieta

Auf die Frage, ob es sie schmerze, dass ihre Eltern bei der Inthronisierung am 30. April in Amsterdam nicht anwesend sein können, antwortet Prinzessin Maxima, das sei einhellig so in der Familie beschlossen worden. Es sei kein Thema mehr. Die Eltern der aus Argentinien stammenden Prinzessin Maxima (41) müssen dem Krönungsfest fernbleiben, weil Maximas Vater Jorge Zorreguieta eine politisch beladene Vergangenheit hat. Er war während der Militärdiktatur in Argentinien 1976-1983 Landwirtschaftsminister. Die Militärjunta unter General Jorge Videla soll nach Schätzungen von Amnesty International 30.000 Argentinier ermordet haben.
Über seine Mutter, die scheidende Königin Beatrix (75), sagt ihr ältester Sohn und Nachfolger Willem-Alexander, dass sie in ihrer 33jährigen Amtszeit als Königin die Monarchie ständig modernisiert habe. Sie sei sehr flexibel und anpassungsfähig gewesen. Sie habe die Latte sehr hoch gelegt, es werde nicht einfach sein ihre Professionalität fortzusetzen. Aber er werde es versuchen und sein Bestes für sein Land geben.

Neuer Stil

Deutlich wird in dem Gespräch auch, dass Willem-Alexander und Maxima als neues Königspaar der Niederlande eigene Akzente setzen werden. Sie wollen ihren eigen Stil entwickeln. Das beginne schon mit den Staatsbesuchen. Der erste, der am 24. Mai in Luxemburg stattfindet und der zweite Anfang Juni in Deutschland, sollten kurz und informativ sein, zum Kennenlernen eben. Ähnliche kurze Staatsbesuche in anderen Ländern würden dann schnell folgen. Noch-Kronprinz Willem-Alexander und Noch-Prinzessin Maxima betonen in diesem Zusammenhang, dass sie auf ihren Staatsbesuchen den wirtschaftlichen Interessen der Niederlande einen großen Stellenwert geben wollen. Willem-Alexander enthüllt dann, dass ihn seine Mutter schon vor eineinhalb Jahren darüber informiert habe, dass sie am 30. April 2013 abdanken wolle. Das heißt also, Königin Beatrix hatte ihre Abdankung bereits beschlossen, bevor ihr zweitältester Sohn Prinz Friso (44) am 17. Februar 2012 beim Skifahren im österreichischen Lech am Arlberg von einer Lawine verschüttet wurde. Das schreckliche Lawinenunglück seitdem Prinz Friso im Koma liegt, war also nicht der Auslöser für den Rücktritt von Königin Beatrix von ihrem hohen Amt.
Zu dem ganzen Trubel über das für sie anlässlich der Inthronisierung eigens komponierte Königslied wollten weder Willem-Alexander noch Prinzessin Maxima ausführlich Stellung nehmen. Das Wichtigste sei doch, dass es schön gesungen werde am 30. April, meinten sie übereinstimmend und dass es die Niederländer verbinde und nicht spalte. Genau das aber hat das Königslied bewirkt. Es spaltet die Nation. Keinen Zweifel ließ das künftige Staatsoberhaupt der Niederlande daran, dass er ein überzeugter Demokrat ist. Er werde alle Gesetze, die im Parlament demokratisch beschlossen und verabschiedet werden, unterschreiben. Zustände wie in Belgien werde es unter seiner Amtszeit in den Niederlanden nicht geben, betonte der künftige König. Er spielte damit darauf an, dass der frühere belgische König Baudouin sich in seiner Amtszeit geweigert hatte, ein neues Gesetz zu unterschreiben, das die Abtreibung in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft legalisierte. Diese Weigerung des einstigen strenggläubigen katholischen belgischen Königs Baudouin löste damals in Belgien eine konstitutionelle Krise aus. Willem-Alexander ging sogar soweit, einzugestehen, er werde selbst ein Gesetz unterschreiben, mit dem die Monarchie in den Niederlanden abgeschafft werden solle. Voraussetzung, es sei demokratisch beschlossen worden. Dann werde das eben seine letzte Unterschrift sein, scherzte er.

Der neue König der Niederlande Willem-Alexander I.


Willem-Alexander Claus George Ferdinand Prinz von Oranien, Prinz der Niederlande, Prinz von Oranien-Nassau und Junker von Amsberg wurde am 27. April 1967 als ältester von drei Söhnen von Königin Beatrix und Prinz Claus in Utrecht geboren. Er hatte eine heftige Sturm und Drangzeit als junger Student an der Universität Leiden. Damals nannten Kommilitonen ihn dort ,,Prinz Pils,‘‘ weil er gerne ein Bierchen trank. Zu seiner stürmischen Studentenzeit gehörten auch wechselnde Liebschaften. Die Beziehung zu der Zahnarzttochter Emily war besonders heftig - aber nicht von Dauer. Auf einem Fest in Sevilla, das vom spanischen Hof organisiert wurde, lernte Willem-Alexander dann seine heutige Gattin, die gebürtige Argentinierin Prinzessin Maxima kennen. Sie heirateten am 2.2.2002. Gemeinsam haben sie inzwischen drei Töchter: Amalia, Alexia und Arianne. Hollands künftiger König ist ein begeisterter Sportfan. Er war Mitglied des internationalen Olympischen Komitees. Er ist ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft und des Wassermanagements und fliegt als Pilot gerne selbst. Aus dem einstigen ,,Prinz Pils‘‘ wird am 30. April König Willem-Alexander I.


Link: www.koninklijkhuis.nl

 

30.4.2013


/ Textende / Copyright © by HELMUT HETZEL / Den Haag

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 30. April 2013 um 08:10 Uhr  
feed image

Verwandte Artikel



Banner
Banner