Hetzel Media - News Benelux

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Mercedes Silver Arrows in Den Haag

E-Mail Drucken PDF

silberpfeil-w165-26-10-2012

 

Mercedes-Silver-Arrows parken in Den Haag

Legendäre Mercedes-Rennwagen erstmals außerhalb Deutschlands im Louwman Museum in Den Haag zu sehen

Von HELMUT HETZEL

Sie sind legendär. Sie haben Automobilgeschichte geschrieben. Sie lassen das Herz eines jeden Automobilliebhabers schneller schlagen. Sie sind heute noch eine Augenweide, die Mercedes Silberpfeile  oder Silver Arrows aus den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts. Normalerweise stehen sie in Stuttgart im dortigen Mercedes Benz Museum. Nur dort waren sie bisher zu sehen.

Nun sind die silbernen Mercedes-Rennwagen auf die Reise gegangen. Erstmals seit 80 Jahren sind die Silberpfeile außerhalb Deutschlands zu sehen. Und zwar im Louwman Museum in Den Haag, einem der schönsten Automuseen der Welt, in dem man die gesamte Entwicklung der Automobilgeschichte an Hand von 250 Automobilen von über 100 Automobilherstellern bewundern kann. ,,Die Silberpfeile sind derzeit unser absolutes Highlight,‘‘ freut sich Nico van Dijk. ,,Wir haben die Mercedes-Silberpfeile als erstes ausländisches Museum in der Ausstellung. Noch bis zum 6. Januar 2013 sind sie bei uns im Louwman Museum in Den Haag zu sehen. Das sollte man sich nicht entgehen lassen,‘‘ sagt Nico van Dijk, der ein kundiger und humoristischer Führer durch dieses einmalige Automobil-Museum ist.
In der Tat, wer die silbernen Rennwagen mit denen einst ein Geschwindigkeitsrekord nach dem anderen aufgestellt wurde, anno 2012 sieht, muss auch heute noch staunen, muss staunen über ihre Eleganz, ihre Motorleistung und darüber wie die Michael Schuhmachers, Vettels und Alonsos ihrer Zeit wie Manfred von Brauchitsch, Rudolf Caracciola oder Herman Lang diese Grand Prix-Autos ihrer Epoche über die Rennstrecke rasen ließen.

Automobilgeschichte

,,Die Mercedes-Silberpfeile symbolisieren eine beispiellose Geschichte von sportlicher Leidenschaft und technischer Brillanz. Im Louwman Museum sind die ,,Silver Arrows 1934-1939‘‘ zu Gast, jene Rennwagen, die als Silberpfeile eine Ära der Motorsporthistorie geprägt haben. Ich bin stolz, dass Evert Louwman seinen ,,Auto-Tempel‘‘ in Den Haag für diese exklusive Schau von Originalfahrzeugen öffnet. Ich könnte mir keinen würdigeren Rahmen dafür vorstellen,‘‘ stellt Michael Bock, Direktor Mercedes-Benz Classic und CEO Mercedes-Benz Museum, Stuttgart, fest. Aber auch der Gastgeber der legendären Silberpfeile und Autoliebhaber, Museumsdirektor Ronald Kooyman ist mächtig stolz, dass das von ihm geführte Museum diese einzigartigen Automobile als Leihgabe von Mercedes erstmals überhaupt im Louwman Museum zeigen kann. ,,Die Silberpfeile sind die Ikonen des Auto-Rennsports.

Das Louwman Museum darf sie nun erstmals außerhalb Deutschland zur Show stellen. Wir sind sehr stolz darauf, dass Mercedes Benz uns diese Freude macht und uns diese Ehre erweist.‘‘
Im Haager Louwman Museum zu sehen sind bis 6. Januar 2013 die Mercedes Silberpfeile W 25, W 125, W 154 und W 165.

Öffnungszeiten Louwman Museum: Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr. Montags geschlossen.

Adresse: Leidsestraatweg 57 zwischen Den Haag und Wassenaar.

Tel: +31-70-304 73 73

Eintritt: 13,50 Euro p.P. für Erwachsene, Kinder unter 6 Jahren frei, Kinder zwischen 6 und 12 Jahren 7,50 Euro. Gruppen ab 20 Personen: 11 Euro. Das Museum verfügt auch über eine eigene Parkgarage mit 170 Parkplätzen, ein schickes Restaurant und Shops.

Link

www.louwmanmuseum.nl

26.10.2012

 / Textende / Copyright © by HELMUT HETZEL / Den Haag

 

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 27. Oktober 2012 um 18:11 Uhr  
feed image