Hetzel Media - News Benelux

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Das Sternenmädchen von Kortrijk

E-Mail Drucken PDF

Kimberley - das Sternenmädchen

Sterne-Tatoo im Gesicht

Belgisches ,,Sternenmädchen‘‘ Kimberley wird zur Berühmtheit


Von HELMUT HETZEL

Kortrijk. Sie ist bereits eine Berühmtheit im Internet. Von China bis Australien, den USA bis Brasilien wird ihr Foto und werden die Videos über sie angeklickt. Alle wollen Kimberley Vlaeminck sehen. Denn die 18jährige junge Flämin aus Kortrijk hat sich 56 Sterne in ihr Gesicht tätowieren lassen. Ob ganz freiwillig oder nicht, darüber wird nun nicht nur in Belgien sondern in den vielen Foren auf dem Netz heftig diskutiert und getwittert. Denn zunächst kam das ,,Sternenmädchen‘‘ wie Kimberley nun überall genannt wird, mit folgender Version. Sie habe eigentlich nur drei Sterne im Gesicht haben wollen. Während des Tätowierens aber sei sie ohnmächtig geworden. Als sie wieder aufwachte, musste sie mit Schrecken feststellen, dass Tätowierer Rouslan Toumaniantz ihr 56 Sterne auf die linke Gesichtshälfte gestochen hatte. Dieser Teil ihres einst so hübschen Gesichts gleicht jetzt eher einer schwarzen Tinten-Wüste als einem Sternenhimmel, den sie eigentlich in ihrem Gesicht haben wollte.

 

Das belgische Sternenmädchen Kimberley

 

                     Das belgische Sternenmädchen Kimberley

                                 56 Sterne-Tatoos im Gesicht

 

Nun plötzlich kommt das Sternenmädchen mit einer zweiten Version über ihr wildes Gesichts-Tatoo. Sie habe die 56 Sterne wirklich gewollt. Die erste Version wonach sie angeblich ohnmächtig geworden sei und der Tätowierer ihr die Sterne gegen ihren Willen ins Gesicht gesetzt hat, diese Version habe sie einfach erfunden. Das deshalb, weil sie ihren Vater beruhigen wollte. Der war nämlich außer sich vor Wut als er seine Tochter mit dem vom Sterne-Tatoo teilweise geschwärzten Gesicht sah.
Der Tatoo-Fall des belgischen ,,Sternenmädchens‘‘ Kimberley zieht nun auch politische Kreise, und er beschäftigt inzwischen auch die Hautärzte. Im belgischen Parlament forderten Abgeordnete die Verschärfung bestehender Gesetze. So solle der Gesetzgeber eine ,,zweitägige Bedenkzeit‘‘ für Tätowierungen vorschreiben. Außerdem solle das Alter für das Setzen von Tätowierungen bei Jugendlichen auf 21 Jahre erhöht werden. Kimberley ist erst 18 Jahre.

Kimberleys Tatoo-Meister

 

    Er hat die 56 Sterne in Kimberleys Gesicht gestochen


Unter belgischen Medizinern und insbesondere unter Hautärzten, wird nun schon eine heftige Debatte darüber geführt, wie man die 56 Sterne aus dem Gesicht von Kimberley wieder entfernen könne ohne dass das junge Mädchen bleibende Hautschäden zurück behält. Hautarzt Bart Crevits bot dem jungen Mädchen aus Kortrijk an, ihr zu einem Sonderpreis zu helfen und die Sterne wieder aus ihrem Gesicht zu entfernen, wenn sie das wolle. Pro Behandlung werde er ,,nur‘‘ 200 Euro verlangen. Der Arzt sagte aber nicht, wie viele Behandlungen nötig sind, um die ursprüngliche Schönheit in Kimberleys Gesicht wiederherzustellen. Mit seiner speziellen Lasermethode ginge das aber, behauptet der Arzt. Kimberley hat auf das Angebot noch nicht reagiert. Bisher noch nicht. Vielleicht behält sie ihr Sterne-Gesicht ja auch.

 


22.6.2009
/ Textende / Copyright © by HELMUT HETZEL / Den Haag /

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 23. Juni 2009 um 09:54 Uhr  
feed image


Banner
Banner